Neu:

Basteln

Fritz!Box: Router mit anderer IP versehen

NSup-Teaser-Intern

Ich hab gerade die neue Ct hier liegen, eins der Hauptthemen sind Internetrouter, genauer gesagt die Attacken auf die Geräte. Besonders die Fritz-Boxen waren da letztens im Visier, andere Hersteller bekleckern sich aber auch nicht gerade mit Ruhm. Werbung - powered by Google AdSense Warum ich Werbung schalte - hier lesen Mehr lesen »

Instagiffer Workshop: GIF-Animation aus YouTube-Video erstellen

Das Video ist geladen, der Zeitraum ist ausgewählt.

Das Internet ist voll mit bewegten (manchmal auch cleveren) GIFs, aber wie baut man so etwas selber? Tatsächlich ist das einfacher als man denkt, mit etwas Übung und einem guten Auge kann man aus YouTube-Videos ziemlich coole GIFs bauen. Mehr lesen »

Lösung und Bilder-How-To: Windows erkennt USB-Datenspeicher nicht mehr

Computerverwaltung aufrufen

Es ist selten, aber ab und zu spinnt Windows (und zwar alle Versionen, von Windows XP, über Vista bis hin zu Windows 7 und 8), wenn ein USB-Stick angesteckt wird. Dabei ist es egal, ob dieser kurz zuvor noch funktionierte, ab und zu geht es einfach nicht. Und das ist ärgerlich. Mehr lesen »

Windows 8 (und 8.1) komplett herunterfahren

Windows abschalten

In Windows 8 und Windows 8.1 hat Microsoft einen neuen Boot-Modus namens Hybrid-Boot eingeführt. Der sorgt unter anderem dafür, dass Windows 8 so rattenschnell startet. Der Nachteil: Die Technik sorgt auch dafür, dass Windows nie komplett herunterfährt, sondern in einen Art Tiefschlaf verfällt. Mehr lesen »

Jailbreak für iOS 7 ist da

Evasion teaser

Das ging ja relativ fix. Die Evad3rs haben einen Jailbreak für iOS 7 fertig und ihr könnt ihn hier für Windows und Mac OS herunterladen.  Mehr lesen »

MAC-Adresse unter Windows 8.1 ändern

LAN MAC anpassen

Ich bin normalerweise viel in Flughäfen und anderen größeren öffentlichen Einrichtungen unterwegs, die meisten bieten inzwischen ein freies WLAN. Viele, darunter etwa die SA Lounge in Johannesburg koppeln das aber an eine zeitliche Begrenzung. Hier beispielsweise verfällt der Zugang 3 Stunden nach dem ersten Login. Ich bin hier vier Stunden. Hm. Wie also kann ein WiFi Management-System erkennen, wer ich bin? Die Logins sind nicht an den Nutzer gebunden, auch musste ich keine ID, E-Mail oder Telefonnummer angeben. Der kleinste gemeinsame Nenner lautet also meiner Meinung nach: MAC Adresse. Im folgenden erfahrt ihr, wie Ihr eure MAC unter Windows 8.1 ändert – das sollte so aber auch unter Windows XP, Vista oder Windows 7 klappen. Mehr lesen »

D-Link-Router mit Sicherheitslücke – und dabei wollte ich sie gerade loben

Besitzer eines D-Link-Routers, aufgepasst: Craig vom Embedded-Hacking-Team dev/tty0 hat eine Backdoor in diversen D-Link-Routern gefunden. Die Lücke ist insofern ein echter Klassiker, weil sie nicht aus Versehen entstanden, sondern offensichtlich absichtlich integriert wurde. Darauf deutet zumindest folgender String hin: xmlset_roodkcableoj28840ybtide. Oder, etwas umgedreht und bereinigt: Joel Backdoor. Hihi. Ok, was bedeutet das in der Praxis? Kommt jemand mit diesem String als User-Agent im Browser an, kann er auf die Admin-Konsole betroffener D-Link Router zugreifen. Einfach so, ohne Passwort. Ok, bevor ihr in Panik verfallt: Das klappt natürlich nur, wenn der eure Admin-Konsole entweder im Internet hängt oder ein bösartiger Nutzer in eurem LAN unterwegs ist. Zudem sind nicht alle Router betroffen, wie D-Link selbst meldet: DIR-100 (Revision D): Der Router ist von dieser Sicherheitslücke nicht betroffen. DIR-615: Die Sicherheitslücke konnte nicht festgestellt werden. DI-524, DI-524/DE (jeweils in der Revision B): Die Modelle wurden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz vertrieben, sind jedoch nicht betroffen. DI-604S, DI-604UP, DIR-604+ sowie TM-G5240: Diese Modelle wurden nicht in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verkauft. DIR-100 (Revision A), DI-524UP: Diese Router sind vom gemeldeten Backdoor betroffen. Sie werden jedoch seit längerer Zeit nicht mehr in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verkauft. Für die betroffenen Geräte wird es im November einen Patch geben. Warum ich D-Link eigentlich ziemlich cool finde So, damit ist die Schreckensmeldung abgearbeitet. Eigentlich sollte dieser Blogeintrag aber darum gehen, warum mir D-Link-Router ziemlich gefallen: Sie haben massig Funktionen, lassen sich einfach mit DD-WRT/OpenWRT flashen und sind nahezu unbrickbar. Nummer ... Mehr lesen »

Gameboy Advance Emulator für iOS – Ohne Jailbreak

Hier kommen ja immer noch viele iOS-Nutzer vorbei – und ihr seid natürlich alle willkommen J Ich hab euch lange nicht mehr mit Infos versorgt, aber hier kommt ein richtiges Schmankerl: Der Entwickler rileytestut hat auf Github einen Emulator für den Gameboy Advanced veröffentlicht, der sich komplett ohne Jailbreak auf iOS nutzen lässt (empfohlen werden übrigens iPhone oder iPod Touch, kein iPad). Im Github Repository ist direkt ein Button integriert, über den sich die App installieren auf dem Smartphone installieren lässt. Die Funktionen können sich durchaus sehen lassen. Unter anderem könnt ihr: Die Geschwindigkeit drosseln. Sprich, ihr könnt zwischen normaler Geschwindigkeit und Super-Schneller-Geschwindigkeit umschalten. Wenn es zu fad wird und so Open-In-Unterstützung: Wenn ihr eine ROM im Internet findet, kann Safari diese sofort im Emulator öffnen. Denkt aber auf alle Fälle ans Urheberrecht und verletzt es nicht. Wir sind hier keine Barbaren. Speicherfunktion: Ihr könnt jederzeit speichern (etwas, das mich bei allen Konsolen immer aufregt). Und ihr könnt diese Speicherstände mit anderen teilen. Zudem soll das Ding angenehm schnell sein, sprich ihr könnt ohne Probleme fröhlich die Klassiker wie Pokemon, Zelda oder Metroid auf dem iPhone spielen. Her geht es zum Download. Viel Spaß und sagt in den Kommentaren, wie und ob es funktioniert. Mehr lesen »

Motorola: Ohne Bloatware gibt’s kein Update auf ICS

moto-update

Effing Motorola, ohne scheiß. Aber von vorne: Ich bin seit dem Frühjahr stolzer Besitzer eines Motorola Razr. Ganz ehrlich, das Gerät an sich ist dabei keineswegs schlecht. Dünn, angenehm lange Akkulaufzeit, HDMI, Rückseite mit Kevlar, ordentlich interner Speicher und ein Slot für MicroSD-Karten. Aber der Softwaresupport von Motorola ist so ziemlich das mieseste, was derzeit im Android-Markt unterwegs sein dürfte. Mehr lesen »

Ich bau mir die “Executor”

Meine Freundin scheint hier mitzulesen. Nur so kann ich mir erklären, wie sich unter meinem Weihnachtsbaum der Lego Bausatz der “Executor”, Darth Vaders Flaggschiff einfand. Unglaublich. Ich hatte ja bereits hier über das Lego-Modell des Super-Sternzerstörers geschrieben, das aus 3152 Teilen besteht und aufgebaut knapp 1,20 Meter lang ist. Egal, das Ding ist da und will aufgebaut werden. Ich hab inzwischen angefangen (wann ich fertig bin? hahahahaha) und ich kann ein paar Dinge bereits teilen: Lego verlernt man nicht. Wer als Kind oder Jugendlicher Modelle gebaut hat, der hat diesen “Ah, Das Teil hier ist das richtige, da brauch ich die Knöpfe oben nicht mehr zählen” Blick immer noch – oder er kommt nach kurzer Zeit wieder. Es macht verflucht süchtig. Ganz ehrlich. Man fällt sofort in diesen “nur noch eine Seite, dann hör ich auf”-Modus. Wie bei einem guten Videospiel. Man sucht immer nach Bauteilen, die man gerade in der Hand hatte. Nachdem ich gestern viel zu lange an der Bodenplatte gebaut habe (aber sie ist fertig. Hot Damn), bin ich jetzt ein wenig müde, weswegen Blogeintrag ein wenig kürzer aus. Aaaaber, dafür gibt es eine ausführliche Bilderstrecke. Bitteschön: Ich werde meinen Baufortschritt natürlich weiter dokumentieren und euch auf dem Laufenden halten.     Mehr lesen »

Werbung - powered by Google AdSense

Warum ich Werbung schalte - hier lesen
banner