Gadgets

Arbeitszeit verschwenden mit dem Hawaii Chair

Amerikanische Infomercials sind großartig, selbst wenn sie nicht schlecht synchronisiert sind. Besonders Pseudo-Sportgeräte, die angeblich ohne Training „Killer-Apps“ (aka Sixpack) versprechen, sind im Land der unbegrenzten Bauchumfänge Möglichkeiten groß in Mode. Ich hab schon viel gesehen, aber der Hawaii-Chair stellt alles in den Schatten. Seht selbst:

Persönlich gefällt mir am besten, wie die Mädels immer wieder von ihrer Tastatur weggerissen werden, um dann zu behaupten, dass der Stuhl so praktisch in der Arbeit ist. Leider gibt es den Stuhl noch nicht in Deutschland, in den USA ist er aber schon ab 293,96 Dollar zu haben. Wahnsinn.

Dank an meinen Cheffe für den Link.

Tags

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Ein Kommentar

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive