Gaming

Grand Turismo 5 Prologue im Godmode

Eines war Grand Turismo schon immer und ist es auch in der Prologue-Version auf der PS3: wunderschön, superrealistisch und knüppelhart. Doch der aktuellste Ableger Grand Turismo 5 Prologue bietet ein ganz besonderes Schmankerl. Zum ersten Mal reiht sich unter die Hochglanzboliden ein waschechter Ferrari Formel-1-Wagen aus der 2007er Saison ein. Und der hat es in sich!

f1_1

Tatsächlich in den Wagen einsteigen zu können stellt viele Gamepad- und Lenkradakrobaten vor hohe Hürden. Zum einen muss das Spiel komplett durchgespielt werden. Besonders in der anspruchsvollen bis unfairen (Rammstrafen!) S-Klasse kostet das Nerven. Tipp: Mit einem Lenkrad und dem Lotus Elise/tuned erzielt man am schnellsten Erfolge.

Zum anderen kostet das in rot getauchte Objekt der Begierde stolze 2.000.000 Cr. Die zu verdienen braucht vor allem eins: Zeit. Am schnellsten kommt man an einen so großen Haufen Asche, wenn man nach fünf Runden auf den Daytona-Ring in der S-Klasse ganz oben auf den Treppchen steht. Dafür braucht man etwa 4:30 min und verdient 32.500 Cr. Das heißt nach knapp fünf Stunden und 307 perfekten Runden ist es dann endlich soweit.

Und die Arbeit lohnt sich. Noch nie zuvor wurde dem Freund von realistischen Rennsimulationen so brachial vor Augen geführt, was für eine unbändige Kraft in einer Formel1-Rakete steckt. Der Ferrari deklassiert alle anderen Wagen zu Statisten. Wer sich einmal in das enge Cockpit gezwängt hat, möchte nie wieder hinter einem anderen Steuer Platz nehmen.

Die Leistungsdaten sind einfach zu beeindruckend. Knapp 700 PS, nur 545 kg und ein Fahrgefühl wie in einem GoKart. In gefühlten drei Sekunden von Null auf 200 km/h und noch schneller wieder runter. Gerade mit einem ForceFeedback Lenkrad fühlt man sich dem Asphalt so nah wie nie zuvor. Jede Bodenwelle, jedes Steinchen erfordert volle Konzentration und pumpt Adrenalin ins Gehirn. Die superdirekte Lenkung verzeiht keinen Fahrfehler und belohnt Perfektion.

Lieber Herr Kazunori Yamauchi, bitte entwickel Sie doch endlich ein Formel-1-Spiel. Niemand sonst schafft es, ein derartiges Fahrgefühl zu simulieren wie Dein Entwickler-Team. Die Fan-Gemeinde wird es Dir danken.
Dein sternomat

Über den Autor

sternomat

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive