Gadgets

Optimus Maximus: OLED Tastatur erhältlich

Die OLED-Tastatur Optimus Maximus von Art Lebedev hyped seit mehreren Jahren durchs Netz. Böse Zungen bezeichneten sie gar schon als Vaporware und nannten sie in einem Atemzug mit Duke Nukem forever oder der Phantom-Konsole.

Doch diese Leute werden jetzt wohl ruhig sein, wenn sie hier bei ThinkGeek waren. Der Shop hat die Optimus Maximus nämlich endlich auf Lager.

optimus_maximus

Nochmal als Überblick: Die Tasten der Optimus Maximus bestehen alle aus kleinen LCD-Displays, die sich beliebig belegen lassen. Egal ob Anwendung, lateinische oder kyrillische Buchstaben – alles Möglich. Der Nachteil: Diese Freiheit kostet lockere 1,589.99 US-Dollar. Ich würde das Ding ja zu gerne sehen (eigentlich haben…) aber das ist dann doch zu viel.

Allerdings ist es sogar möglich, nur einzelne Tasten als LEDs zu belegen. Dann beginnt die Preisspanne bei 462,30 Dollar.

[tags]Gadgets, Optimus Maximus, hardware, LED [/tags]

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

2 Kommentare

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive