Web

Update SearchMe: Die Suchmaschine mit Cover-Flow

Coverflow ist eins der bekanntesten Eyecandies von iTunes. Dabei werden die Cover der einzelnen Alben wie eine CD- oder Plattensammlung angezeigt und der Nutzer kann virtuell „durchflippen“.

Das StartUp SearchMe bringt dieses Prinzip ins Web und in seine Suchmaschine. Webseiten, die das gesuchte enthalten, werden als kleiner Screenshot dargestellt, der Suchende kann anschließend die Seiten durchscrollen. Zusätzlich lässt sich die Suche nach Kategorien weiter eingrenzen.

searchme

SearchMe sieht verdammt gut aus, und der Slogan „Wenn du es siehst, wirst du es erkennen“ passt wie die Faust aufs Auge. Allerdings stellt sich halt die Frage, wie sinnvoll und nützlich das ist, wenn ich schnell Infos finden will. Oder wenn ich an einer langsamen Internetverbindung sitze.

Weiterer Nachteil: Inhalte aus Deutschland scheint die Suchmaschine noch nicht zu kennen.

Update:

Das man sowas auch im deutschsprachigen Raum einfach auf die Beine stellen kann, zeigt unser Leser Franz, seines Zeichens SearchEngingeOptimisierer aus Österreich. Der verwendet das Coverflow-Prinzip, um die Bildersuche zu verschönern. Dort macht das Ganze meiner Meinung nach auch viel mehr Sinn als bei einfachem Text.

Wer sich selbst davon überzeugen will, schaut auf CreativeSpace.at

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

10 Kommentare

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive