Gadgets

Akkus: Geladen per USB

Viele Gadgets brauchen AA-Batterien, da kauft der gewiefte Nerd am besten Akkus. Aber da braucht man immer noch ein Ladegerät, was, wenn man das mal verlegt oder das Ding kaputt ist?

AkkuUSB

Kein Problem, richtig eingekauft kann man seine Batterien einfach am USB-Port/Hub laden. Die Doppel-As liefern 1450mAh, das wenig aber ok ist. Eine LED zeigt, ob die Batterie noch Saft hat oder fertig geladen ist.

Vier Stück kosten 13.27 Euro bei Chinavision.

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Melde Dich für unseren Newsletter an


Werbung: Bestseller Elektronik

AngebotBestseller Nr. 2 Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz *... ab 34,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E (Dual-WLAN AC + N... ab 74,15 EUR

Letzte Aktualisierung am 22.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive