Gadgets

Die Espresso-Maschine für unterwegs

Kleine Quizfrage: Was sieht aus wie eine futuristische Bong und hält euch notfalls nächtelang wach? Der Handpresso Portable Espresso Maker.

handpresso

Mit diesem handlichen Gerät könnt ihr eins der größten Probleme der Menschheit lösen: Ihr wollt JETZT einen Espresso, habt aber keinen anständigen Italiener in der Nähe. Alles, was ihr braucht, ist die Handpresso, Pulver und heißes Wasser.

Wenn ihr nun den Espresso-Jieper verspürt, packt ihr das Pulver in die Handpresso und füllt Wasser nach. Durch die Handpumpe erreicht ihr laut Hersteller einen Druck von 16 bar. Zum Vergleich: Eine Senseo arbeitet mit einem Bar.

Damit ihr auch unterwegs wach bleibt, müsst ihr rund 129 Dollar in den Handpresso Portable Espresso Maker investieren. Zu kaufen gibt es die Espresso-Bong etwa bei ThinkGeek.

[tags]Espresso, Gadget, Portabel, Kaffee, ThinkGeek[/tags]

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive