Allgemein

Frage an die Leser: Wie verhindert man Handy-Ortungen?

Keine Angst, ich habe nichts illegales vor. Es geht eher um ein theoretisches Problem. Die theoretische Sachlage: Angenommen, Person A schenkt Person B ein Handy und kann es zuvor einrichten. Weil Person A neugierig ist, meldet sie das Handy bei einem der vielen Ortungsdienste im Web an. Diese schicken anschließend eine SMS zur Bestätigung. A erhält diese SMS, bestätigt die Ortung und löscht die entsprechende SMS. Anschließend gibt A das präparierte Handy an B weiter.

B freut sich entsprechend, hat aber keine Ahnung, dass A ab sofort sämtliche Bewegungen überwachen kann. Ist auch erstmal kein Problem – bis B nichts mehr mit A zu tun haben will. A kommt nämlich mit Zurückweisungen gar nicht gut klar und fängt an, B hinterherzuschnüffeln und zu stalken. Alles kein Problem, denn das Handy ist ja noch immer zur Ortung freigeschalten.

Jetzt die Fragen an euch, liebes Hive-Mind:

– Kennt jemand eine Möglichkeit, herauszufinden, welche Online-Dienste sich Zugriff auf die Ortungsdaten verschafft haben?

– Gibt es ein zentrales Register, in dem man sehen kann, wer vielleicht mein Handy irgendwo angemeldet hat?

– Können die Provider direkt helfen?

Ich werd mich mal hinter das Thema klemmen und versuchen, ein paar mehr Informationen herauszukriegen.

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive