Web

Veiled – ein browser-basiertes Darkweb

Darknets sind eienne besondere Art von P2P-Netzwerken. Darunter versteht man Netzwerke mit nur wenigen Teilnehmern, die sich aber gegenseitig vertrauen. Kommunikation in einem Darknet ist meist verschlüsselt. Der größte Vorteil eines Darknets ist, dass es kaum gestört oder zensiert werden kann. Bekannte Beispiele sind etwa TOR oder Freenet (aber nicht der Provider).

Nachteile eines Darknets sind, dass sie oftmals spezielle Clients oder besondere Vorkehrungen benötigen. Die notwendigen Server dafür sind zudem meist komplex aufzusetzen und langsam im Datendurchsatz.

Das soll sich mit Veiled ändern. Das Darknet basiert auf JavaScript, PHP und HTML 5. Jeder moderne Browser wird damit zum Client, keine zusätzliche Software wird benötigt. Hinter Veiled steckt Bill Hoffmann, ein Forscher bei HP.

Detailinformationen will Hoffman auf der Black Hat Security Konferenz 2009 in Las Vegas vorstellen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie sich Veiled auf die Darknet-Entwicklung auswirken wird.

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

2 Kommentare

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive