Web

Firefox 3.5 RC2 nimmt Geschwindigkeit auf

Mozilla hat den Release Candidate 2 des kommenden Firefox 3.5 zum Download freigegeben, hier auch schon getwittert. In einem ersten Test stellt man fest, dass es zwar Änderungen gibt, diese aber meist unter der Haube stecken. Größte Neuerung hierbei ist sicher der Wechsel zu einer komplett neuen JavaScript-Engine, TraceMonkey genannt. Im Peacekeeper Benchmark von Futuremark kann der neue Firefox gegenüber seinem Vorgänger nahezu die Hälfte der Punkte zulegen, gegenüber Google Chrome muss er sich aber geschlagen geben.

ff35_peacekeeper_2

Im Bild sieht man die Benchmarks der Browser Google Chrome, Firefox 3.5 RC2, Firefox 3.0.11 und Internet Explorer 8. Letzerer fällt gegenüber dem neuen Firefox deutlich zurück. Hier die Einzelergebnisse des Peacekeeper-Benchmarks:

ff35_peacekeeper

Das Lifehacker-Blog hat eine Übersicht über die Top-10-Features von Firefox 3.5 RC2 aufgestellt, besonders gefallen können die Features wie HTML 5 (vor allem in Kombination mit dem kommenden Veiled), der Private Browsing (aka Porno-Modus) oder Undo Closed Windows. Einen Nachteil hat Firefox 3.5 allerdings gegenüber seinen Mitkonkurrenten: Noch gibt es keine separaten Prozesse für jeden einzelnen Tab, mit dem Speicher sauber verwaltet werden könnte.

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung: Bestseller Elektronik

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive