Linux

Projekt Fedora: Digitaler Sound und Nvidia-Probleme

Sodala, eine erste Zwischenmeldung. Ich habe es gestern noch geschafft, den digitalen Soundausgang unter Gnome zu aktiveren. Hilfe fand ich unter anderem in diesem Thread. Ich habe über das Terminal den gst-mixer nachinstalliert und diesen dann gestartet. Dort habe ich dann alles unter “Wiedergabe” aktiviert und konnte dann unter “Schalter” die Option IEC958 aktivieren und voila, der digitale Sound geht.

Komplexer ist es mit den NVIDIA-Treibern. Ich hab zunächst das RPM-Fusion-Repository installiert (so geht’s) und dann dieses Tutorial für den kmod, bzw akmod befolgt.

Das Problem: Seitdem erkennt Gnome meine Monitore nicht mehr, nach einem reboot habe ich nur noch eine große Fläche. Uncool.

Irgendwelche Ideen? Oder auch Tipps, wie man Nvidia-Treiber wieder deinstalliert und auf den Gnome-Standardtreiber zurückwechselt?

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Ein Kommentar

Hier klicken um zu kommentieren

Melde Dich für unseren Newsletter an


Werbung: Bestseller Elektronik

AngebotBestseller Nr. 2 AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E (Dual-WLAN AC + N... ab 74,15 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB... 118,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Archive