Philosoraptor

Das Geschwätz vom Klarnamen

Was ich mich immer Frage, wenn (vorwiegend CSU-Internetpolitiker) vom Klarnahmenzwang im Internet faseln: Gilt das dann auch für die „echte Welt“. Sprich, muss da auch jeder seinen eigenen Namen verwenden und darf kein Pseudonym mehr einsetzen? Das wäre durchaus interessant, ob etwa Herr Farin Urlaub dann seine Platten als Jan Vetter von Gesetzwegen verkaufen müsste. Oder ob sich Polizisten bei Demos nicht mehr nur als Mars I/4 bezeichnen dürfen sondern ihre Nachnamen direkt an der Uniform tragen müssten. (Gut, der taz-Artikel ist schon ein wenig älter, aber grundsätzlich geändert hat sich nichts). 

Ja, das wäre interessant.

Über Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner