Gadgets

Microsoft Research: Jede Oberfläche wird zum Touchscreen

Vor dem Artikel eine Bitte: Können wir es in Zukunft einfach unterlassen, Microsoft zu verteufeln? Ja, die Firma hat sich vor 10 Jahren oder so nicht gerade mit Ruhm beckleckert, vor allem im Umgang mit Linux. Aber: Das hat nichts mehr mit der aktuellen Firmenpolitik zu tun (im Gegenteil, Microsoft hat zahlreiche Beiträge zum aktuellen Linux-Kernel geliefert). Also,k können wir bitte Dinge wie Micro$oft einfach lassen? Danke.

Zum Beitrag:

Microsoft Research, das sind die Burschen, die das Kinect entwickelt haben. Und die noch viel viel mehr mit diesem Sensor-System vorhaben. Zum Beispiel haben Sie ein System entwickelt, mit dem sich nahezu jede Oberfläche in einen Multi-Touchscreen verwandeln kann. Glaubt ihr nicht? Dann schaut euch das hier an:

Gut, das System hat noch ein paar Nachteile – etwa dass man ein Kinect auf der Schulter tragen muss. Aber, das ist meiner Meinung nach schonmal ein Riesenschritt hin in Richtung holografischer Oberflächen. Oder, überlegt einfach, wie großartig man das mit Augmented Reality Spielen koppeln könnte.

Das Paper zum Projekt steht hier zum Download bereit.

via /r/videos

Über den Autor

Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Ein Kommentar

Hier klicken um zu kommentieren

  • Sehr cool! Aber noch ein bisschen sperrig. 😉

    Stell ich mir aber cool vor, integriert in eine Brille, kann man beim Wirt sitzen und aufm Tisch surfen oder zocken, sehr geil. 🙂

Werbung

Archive

banner