Allgemein

Piwik: Und plötzlich waren die Besucher weg

Ich nutze ja in diesem Blog Piwik für die Auswertung der Besucher (das lässt sich übrigens auch abschalten). Seltsamerweise fielen die Besucher aber von einem auf den andern Tag von brachialen 99 auf 24 auf 0. Mir ist klar, dass ich keine High-Traffic-Seite habe – aber 0 Besucher über 4 Tage, das ist ein bisschen wenig, vor allem, da die WordPress-Auswertung (die ich vor einigen Tagen mit dem neuen Theme zusätzlich integriert habe) ein paar mehr Besucher anzeigt.

Piwik Auswertung
Piwik: Spinnt die Integration, fallen die Nutzer ruck-zuck auf Null.

Die Fehlersuche war etwas komplex: Schließlich fiel der Ausfall mit verschiedenen anderen Dingen zusammen (neues Theme, Mobile-Fähig, neue Plugins wie Jetpack). Im Endeffekt schien es dann aber am Plugin WP-Piwik zu liegen, dass die Zählung plötzlich nicht mehr weitergezählt wurde. Seltsamerweise klappte es aber auch nicht mehr mit dem der manuellen Methode der Tracking-Code-Integration. Nunja.

Im Endeffekt bin ich auf ein anderes Plugin umgestiegen – Piwiktracking. Das scheint nun auch zu funktionieren, immerhin liefert mir Piwik jetzt wieder relevante Daten. Dafür fehlt mir nun allerdings die Auswertung im Admin Dashboard, die kommt aber nun direkt von WordPress (und ist ein bisschen einfacher zu lesen als die Piwik-Sachen).

Über den Autor

Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung

Gastblogger gesucht Nerd-Supreme sucht Gastblogger!

Archive

banner