GSM ist unsicher und wird auch nicht mehr besser

Ich wollte mich eigentlich aus dieser ganzen  #Merkelphone-Diskussion heraushalten – auch, weil ich es recht verlogen finde. „Den Bürger“ kann man überwachen, aber sobald Frau Merkel vielleicht, eventuell, möglicherweise abgehört wird, ist sogar Herr Seehofer gegen Vorratsdatenspeicherung? Wirklich?

Leider hat es unser Innenminister, Herr Friedrich, geschafft, dass ich mich einschalten muss (zur Erinnerung, das war der Politiker, der wie ein Schulbub aus den USA zurückkam und irgendwas vom Supergrundrecht Sicherheit gefaselt hat, das alle anderen übertrumpft).

Auf alle Fälle ist, so schreibt heute.de, Herr Friedrich jetzt erbost. Und er wird aktiv: Nicht nur will er die „NSA Verantwortlichen“ ausweisen (viel Spaß dabei), er will auch „noch die Netze sicherer machen“ (Video).

Und spätestens jetzt hat er bei mir jeglichen Respekt verloren. Ich glaube nicht, dass dieser Mann irgendeine Ahnung hat, wie diese Technik funktioniert. Oder GSM-Netze (denn diese dürften 99 % aller Mobiltelefonate abwickeln). Und GSM ist seit Jahre geknackt. Glaubt ihr nicht? Investiert eine Stunde und schaut euch diesen Vortrag von Kristin Paget an:

Die Kurzfassung: Ihr braucht 1500 US Dollar, um ein Handynetz zu klonen und Gespräche umzuleiten und aufzuzeichnen. Nicht mehr. Und GSM kann so schnell nicht „sicherer“ gemacht werden, weil das ein weltweiter Standard ist. Um Kristin zu zitieren: In Indien darf GSM nicht verschlüsselt werden, entsprechend muss jede GSM-Karte eine etwaige Verschlüsselung abschalten können, wenn der Nutzer sie in Indien nutzen möchte.

Schaut euch das Video von Friedrich an, das ist nicht mehr als Schaumschlägerei und er kann keinerlei handfeste Ansätze. Er hat noch immer Vertrauen in die US-Politiker. Soso. Das ist einfach nur peinlich. Fehlt nur noch, dass ihm die Kanzlerin das vollste Vertrauen ausspricht.

Wöllte man mobiles Telefonieren wirklich sicher machen, müsste GSM weg und alle Anrufe müssten auf VoIP mit verschlüsselten Systemen wie Silent Circle oder RedPhone abgewickelt werden. Wird nicht passieren, auch weil SMS und GSM-Telefonate einfach, weltweiter Standard und für die Mobilfunkprovider einträglich sind.

Herr Friedrich, sollten Sie das lesen und anderer Meinung sein: Ich wohne in München und komm gerne auf ein Gespräch vorbei. Auch kostenlos.

Über Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner