Allgemein

NYPD als Longboard-Hirten

(oder: Was SchleckySilberstein kann, kann ich auch).

In New York scheint es eine jährliche Tradition zu geben, den Broadway Bomb. Das hat nichts mit Sicherheit zu tun, sondern ist eine Veranstaltung, bei der Longboarder den Broadway hinunterfahren. Ohne Anmeldung. Quasi illegal. Also spannt die Polizei ein Netz auf um die Boarder einzufangen. Was besonders mit dieser Musik zu einem echt witzigen Video wird.

Ab 1:45 wird es dann richtig spaßig 🙂

So hilflos wie das Video aussieht war es dann allerdings doch nicht. Die Aufgabe der Netzträger war es, die Boarder in die Arme von Kollegen zu leiten, die weiter hinter warten. Es kommt also, wie immer, ganz auf die Perspektive an.

Quelle für beide Videos, wie kann es anders sein, Reddit

Update: Tatsächlich haben es die SchleckyBuben schon auf Seite 2. Aber ohne das zweite Video. Ha.

Tags

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Ein Kommentar

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung

Archive

banner