Allgemein Sicherheit Web

Wurdet ihr gewpned?

Pwn: from the verb own, as meaning to appropriate or to conquer, compromise or control.

Der Satz da oben in der Einleitung steht so über der Website HaveIbeenPwnd.com. Und was die machen ist keine schlechte Idee: Die Macher haben die E-Mail-Adressen aus fünf großen Attacken zusammengetragen (Adobe, Gawker, Stratfor, Yahoo und Sony) und diese in eine Datenbank gefüttert.

Die Website HaveIBeenPwnd.com checkt, ob eure E-Mails Teil von großen Datendiebstählen war.
Die Website HaveIBeenPwnd.com checkt, ob eure E-Mails Teil von großen Datendiebstählen war.

Der interessierte Nutzer kann nun seine E-Mail eingeben und sieht anschließend mit einem Klick, ob seine Daten Teil der fünf Diebstähle waren. Falls ja, solltet ihr unbedingt eure Passwörter ändern (und zwar auf der betroffenen Seite UND von eurer E-Mail).

Auch mich hat es ein paarmal erwischt, meine Hauptmails finden sich im Gawker-Hack (danke, Lifehacker-Kommentar-Funktion) und bei Adobe.

Natürlich ist jetzt die Frage, wie immer bei solchen Diensten, ob das legitim ist oder ob die Macher nur checken wollen, welche Accounts aktiv sind.

Tatsächlich vertraue ich dem Macher der Seite, Troy Hunt, wenn er in der FAQ sagt, dass keine Passwörter gespeichert werden. Hunt ist ein Microsoft MVP und ein fähiger Entwickler (hier seine Homepage), der sich zugleich auch noch mit IT-Sicherheit auskennt (sein Beitrag über die WiFi Pineapple ist  lesenswert).

Mein Tipp: Probiert es aus – und sagt auch euren Freunden und weniger IT-versierten Bekannten bescheid. Sowas hilft ganz gut, um Leuten zu zeigen, warum sie so große Angriffe betreffen.

Über den Autor

Moritz Jaeger

Mo steht für Moritz Jaeger. Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

2 Kommentare

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung

Archive

banner