Internes

Intern: Wie sieht es denn hier aus?!?

Hallo zusammen.

Darf ich vorstellen: Die erste Neuerung, die dank Werbung möglich wurde (nicht, dass es schon komplett alles finanziert ist, aber hey – es läuft zumindest gut an).

Nerd Supreme erstrahlt in einem neuen, modernen Theme namens Sahifa.

Das Ding macht so einiges möglich, allerdings werde ich auch viel nacharbeiten müssen (die Kategorien etwa bräuchten eine leichtes Aufräumen, hüstel), etwa um bei jedem Beitrag Artikelbilder oder ähnliches anzeigen zu lassen. Dennoch finde ich es eine enorm schicke Auswahl und es gibt einige Funktionen, in die ich mich noch einfuxen muss.

Dann noch ein paar Neuerungen: Disqus ist deaktivert, ich nutzte das WordPress-eigene Kommentarssystem samt Akismet als Spam-Blocker. Kommentare sollten keine verloren gegangen sein.

Woran ich allerdings noch scheitere, ist der Zwei-Klick-Social-Media-Button, irgendwie will der nicht. Seltsam, denn auf meinem Testsystem funktioniert alles einwandfrei (hier geht aber auch die Lightbox). Anfrage beim Programmierer läuft, bis dahin habe ich den Theme-internen Social Media Support, auch wenn ich darüber nicht glücklich bin. Yay. Es geht. Warum? Keine Ahnung.

Wem Fehler oder ähnliches auffallen – oder wer einfach so seinen Senf abgeben möchte, einfach kommentieren.

Über den Autor

Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

2 Kommentare

Hier klicken um zu kommentieren

  • Also. Im Großen und Ganzen find ichs klasse! Top übersichtlich. Die farbliche Gestaltung finde ich etwas härter als vorher. Also es sieht schon gut aus und stört mich jetzt nicht direkt. Fällt mir nur auf.

    • Ja, das ist durchaus etwas gewollt (Weiß ist super für Bilder und um den Hintergrund ordentlich anzupassen). Ich wollte es mit dem Muster im Hintergrund etwas aufbrechen. Ich hoffe, du gewöhnst dich dran (immerhin brauche ich meinen wichtigsten Kommentator 😉 )
      Langfristig könnte ich mir vorstellen, dass ich vielleicht einen Nachtmodus bastle, mit gedeckteren Farben, so dass jeder Nutzer selbst auswählen kann.
      Aber hey, das Social Media Zeug funktioniert so, wie ich es gerne hätte – so Datenschutzkonform wie es geht.

      In der Kommentarfunktion muss ich noch etwas aufboren, finde ich. WordPress-interne Kommentare laden zwar deutlich schneller als Disqus, dafür fehlen halt ein paar Editorfunktionen, aber nichts was sich nicht anpassen lassen dürfte.

Werbung

Archive

banner