Allgemein Basteln

WMI Provider Host frisst Ressourcen? GoPro Importer könnte schuld sein

Ein ganz kurzer Tipp: Auf meinem System hat der Dienst/die Anwendung „WMI Provider Host“ massig CPU-Ressourcen belegt, kontinuierlich zwischen 30 bis 50 Prozent. Viel zu viel für so einen Dienst. 

Malware konnte ich ausschließen und eigentlich hatte ich den dazugehörigen Dienst auch deaktiviert und auf manuelles Starten gestellt.

Dank dem Internet, genauer gesagt der Microsoft Community, habe ich den Schuldigen dann gefunden: Es war der GoPro Importer, der automatisch Videos in das GoPro Videoschnittprogramm importiert. Beendet den Importer und der WMI Provider Host sollte in normale Sphären (etwa 1,5 bis 2 Prozent) zurückgehen.

Über den Autor

Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

Kommentar schreiben

Hier klicken um zu kommentieren

Werbung

Archive

banner