WLAN Hotspot mit Windows 10 erstellen

WLAN sollte eigentlich inzwischen überall sein, ab und an braucht man aber einfach einen eigenen WiFi-Hotspot. Etwa im Hotel, in Studentenwohnheimen oder überall da, wo nur ein Ethernet-Verbindung vorhanden ist. Mit Windows 10 ist das kein Problem, mit ein paar einfachen Schritten verwandelt ihr euer Tablet, den Laptop oder sogar den PC in einen WLAN Hotspot. 

Mein Beitrag zum WLAN-Hotspot mit Windows 8.1 ist einer der meistgelesenen und kommentiertesten. Nachdem aber inzwischen fast jeder auf Windows 10 sein sollte, wird es Zeit für ein Update. Hier also ist es – und es klärt die Frage: “Wie zur Hölle richte ich einen WLAN-Hotspot mit Windows 10 ein um meine Datenverbindung mit anderen Geräten zu teilen?” Gründe dafür gibt es genug: Ich kenne immer noch Hotels, die pro Gerät abrechnen, ebenso scheint das in Studentenheimen gang und gäbe zu sein. Vielleicht wollt ihr aber auch auf Nummer sicher gehen oder einfach nur mal schnell ein neues Gerät reinhängen. Die Anleitung funktioniert für alle Geräte mit Windows 10, egal ob Desktop, Tablet oder Notebook.

Das braucht ihr

Meine Anleitung geht von ein paar Dingen aus:

  1. Ihr habt ein aktuelles Windows 10 auf eurem System. Die Funktion sollte in jedem Version enthalten sein, ich teste es mit Windows 10 Pro. Falls jemand ein Windows 10 Home o.ä. hat, wäre ich um einen Kommentar dankbar.
  2.  Ihr habt eine aktive Inetnetverbindung. Ideal ist ein kabelbasiertes Netzwerk, es klappt aber unter Umständen auch per WLAN, siehe Anmerkung unten.
  3.  Eure WLAN-Karte unterstützt den “Hosted Network” Modus.
  4.  Ihr habt Admin-Rechte auf eurem System. Sprich, Unternehmens-Notebooks fallen wahrscheinlich raus – Alternativen nenne ich euch am Ende des Beitrags.

Unterstützt meine WLAN-Karte Hosted Network?

Anforderung 1 und 2 sind erfüllt? Dann zu Schritt 3. Um zu checken, ob euer WLAN überhaupt einen virtuellen WiFi Hotspot erstellen kann, braucht ihr eine DOS-Kommandozeile oder PowerShell mit Admin-Rechten. Die ist in Windows 10 recht einfach zu bekommen: Ein Rechtsklick auf den Windows-Button (oder langes Drücken auf den Startknopf) öffnet das Kontextmenü. Hier wählt ihr “Eingabeaufforderung (Administrator)”, die darauf folgende eventuelle Sicherheitsabfrage bestätigt ihr mit “Ja”. Auf der Kommandozeile gebt ihr folgenden Befehl ein

netsh wlan show drivers

Scrollt in der Liste etwas nach oben bis ihr den Punkt “Unterstützte gehostete Netzwerke (sic)” seht: Wenn hier “Ja” steht ist alles in Butter. Bei einem “Nein” habt ihr leider kein Glück (falls ihr ein Nein habt, schreibt kurz einen Kommentar welches Gerät, Treiber und Hersteller ihr nutzt. Das hilft anderen!). Eine Alternative ist der Kauf eines USB-WLAN-Adapters oder eines dedizierten Hotspots, siehe Ende des Artikels.

Hostednetwork
Wenn im markierten Bereich ein „Ja“ steht, könnt ihr einen WLAN-Hotspot einrichten.

WLAN Hotspot erstellen und aktivieren

Die Hotspot-Funktion besteht aus zwei Komponenten: Dem eigentlichen virtuellen Netzwerk und einer Brücke, die die aktive Internetverbindung mit dem neuen virtuellen Netzwerk koppelt. Zuerst erstellt ihr das neue virtuelle WLAN. Das geht direkt in der Kommandozeile mit dem Befehl

netsh wlan set hostednetwork mode=allow ssid=NETZWERKNAME key=PASSWORT

Ihr könnt den Befehl kopieren und einfügen. Wichtig ist nur, dass ihr bei NETZWERKNAME einen Namen eurer Wahl eintragt (idealerweise keine Umlaute) und bei PASSWORT ein Kennwort mit mindestens acht Zeichen vergebt. Euer Hotspot ist standardmäßig per WPA2 verschlüsselt.

WLAN Hotspot konfiguration
Der WLAN-Hotspot konfiguriert ihr mit diesem Befehl

Im nächsten Schritt schaltet ihr das WLAN scharf. Das klappt mittels

Netsh wlan start hostednetwork

Windows 10 sollte es mit “Das gehostete Netzwerk wurde gestartet” bestätigen.

Hotspot starten
Mit diesem Befehl startet ihr den Hotspot

Internetverbindung herstellen

Ihr seht das neue WLAN bereits jetzt, allerdings kann dieses noch nicht aufs Internet zugreifen. Das machen wir im nächste Schritt. Also, wieder ein Rechtsklick (oder langer Druck) auf das Windows-Symbol unten rechts und ab in die “Netzwerkverbindungen”.

Das neue WLAN taucht unter dem Bereich “LAN-Verbindung*XX” auf, wobei XX für eine zweistellige Zahl steht (bei mir ist es die 14, das kann sich aber je nach System ändern). Ihr erkennt es daran, dass der Name des Netzwerks in der zweiten Zeile steht und es in der dritten Zeile die Beschreibung “Microsoft Hosted Network Virtual…” trägt. Gefunden? Gut. Das ist unser Ziel-Netzwerk.

Verbindung freigeben
Die Schnittstelle mit aktiver Internetverbindung gibt diese für den Hotspot frei

Das Quellnetzwerk ist dasjenige, das bereits eine aktive Internetverbindung hat. Hier nutzen wir das Ethernet (im Bild mit “NeuGLANd 2” verbunden). Rechtsklick (langer Druck) auf den Eintrag und wählt die “Eigenschaften” – NICHT “Verbindung überbrücken”.

Im neuen Fenster klickt ihr oben auf den Reiter “Freigabe” und aktiviert den Haken bei “Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, diese Vebindung des Computers als Internetverbindung zu verwenden”. Im Dropdown-Menü darunter wählt ihr anschließend die “LAN-Verbindung *XX” – eben euer virtuelles WiFi.

Freigabe definieren
Ein Klick und eine Auswahl im Dropdown-Menü – und euer Hotspot kann ins Internet.

Und das war es schon. Jetzt solltet ihr das WLAN mit Smartphone, Tablet etc pp nutzen können.

Hotspot Verbunden
Die Verbindung vom Smartphone steht. Die Geschwindigkeit beschreibt übrigens den Speed zwischen Hotspot und Gerät – leider nicht von Gerät ins Internet.

HINWEIS: Wenn der Rechner in den Standy-By fährt, geht wahrscheinlich auch euer WLAN Hotspot aus.

WLAN Hotspot abschalten

Der Hotspot lässt sich einfach stoppen, tippt dazu einfach auf der Kommandozeile

netsh wlan stop hostednetwork

Wenn ihr es erneut startet, sollte der Hotspot samt der Internetfreigabe automatisch neu eingerichtet werden.

Hotspot von einem WLAN ins Andere

Mit Windows 10 könnt ihr im Normalfall auch eine bestehende WLAN-Verbindung nutzen um deren Internet auf den Hostspot durchzutunneln, wo immer möglich solltet ihr aber ein Kabel nutzen, aus mehrere Gründen:

  • Wie stabil euer WLAN ist, hängt vom Chipsatz des Anwenders ab. Wenn zB einen Film streamt, dann muss der zweimal über den WLAN-Chipsatz (erst zum PC, dort wird er zwischengespeichert, anschließend geht es weiter durch den Hotspot). Das packt einiges an Last auf euer WiFi und es könnte dadurch instabil werden. Es gibt Geräte, die das problemlos können, gerade bei günstigeren PCs kann es aber zu Problemen kommen.
  • Kabel ist (fast) immer schneller, wobei das auf den Anschluss ankommt. Wenn euer Kabel etwa über einen USB-Adapter angeschlossen ist, verliert ihr da deutlich an Geschwindigkeit, dennoch habt ihr zwei separate Netzwerkkomponenten, durch die der Traffic läuft

Ihr könnt übrigens immer nur eine Freigabe nutzen, es ist also nicht möglich, mehrere Internetverbindungen für mehr Geschwindigkeit zu koppeln – so cool das wäre.

Fragen? Probleme? Anregungen?

Schickt mir einen Kommentar unten

Über Moritz Jäger

Ich bin freier Journalist aus München und schreibe unter anderem für den TecChannel, ComputerWoche, GameStar, PC-Welt, CIO, ZDNet oder Security-Insider. Dieses Blog ist privat, hier geht es vor allem um Themen rund um IT, Geek-Kultur oder Comics. Außerdem probiere ich hier immer wieder neue Möglichkeiten aus, es kann also sein, dass ein paar Dinge nicht so hipp/schön/ausgereift sind – aber dafür sind Blogs ja da.

4 Kommentare

  1. Das Einrichten des mobilen Hotspots unter Windows 10 hat bei mir geklappt über „Netzwerkeinstellungen“ dann
    „mobiler Hotspot“, auch ohne Administrator-Rechte. Er funktioniert bei meinem Laptop .
    Allerdings fehlt (auch versuchsweise m i t Administrator-Rechte) das Untermenue zur Einstellunge des Funkkanals,
    man kann in meinem System nur den Namen des Netzwerke eingeben und das Passwort für dieses Netzwerk.
    Der Laptop sucht sucht sich offensichtlich selbst einen Funkkanal aus (in meinem Fall den Kanal 11 auf 2,4 GHz,
    der von der lokalen Frequenzbelegung her ganz ungeeignet ist).
    Wie kann man in idesem Fall den Funkkanal des mobilen Hotspots auswählen oder ändern ?

    Vielen Dank, Hermann

    • Hallo Herrmann,
      huh, gute Frage, ich hab mal kurz gegoogelt, scheinbar ist der Kanal fest eingestellt. Wenn du was finden solltest, lässt du es uns wissen?

  2. Hallo ,

    ich habe auch dieses Problem und seit Tagen viel gegoogelt – leider ohne Erfolg.
    Ich muss offensichtlich von dem Kanal 11 weg, weil die WLAN-Verbindung sich sehr unkontrolliert verhält
    ( wir sind mit 3 Handys drin, die sporadisch ausfallen und nur schwer wieder reinkommen ).
    In der Nähe sind starke WLANs, die vielleicht auch im Kanal 11 funken ?

    Wenn eine Kanaländerungsmöglichkeit herausgefunden werden sollte , bitte mitteilen.

    Vielen Dank ! , Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner